EU-Aktivitäten

In einem vereinten Europa mit offenen Grenzen und der Freizügigkeit für Arbeitnehmer ist es wichtig, dass auch das Berufskolleg an der Nahtstelle zwischen Schule und Beruf über seine Grenzen hinausschaut.

Die Freizügigkeit von Arbeitnehmern ist ein in Artikel 45 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union verankerter Grundsatz, nachdem es EU-Bürgern zusteht,

  • in einem anderen EU-Land Arbeit zu suchen,
  • dort zu arbeiten, ohne dass eine Arbeitserlaubnis erforderlich wäre,
  • zu diesem Zweck dort zu wohnen,
  • selbst nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses dort zu bleiben,
  • hinsichtlich Zugang zu Beschäftigung, Arbeitsbedingungen und aller anderen Sozialleistungen und Steuervorteile genauso behandelt zu werden wie die Staatsangehörigen des Aufnahmelandes.

Deshalb engagiert sich das Berufskolleg Dieringhausen in verschiedenen EU-Projekten, um unsere Schüler und Auszubildenden auf den europäischen Arbeitsmarkt vorzubereiten.

Aktuelle EU-Aktivitäten

Nach den sehr guten Erfolgen in den vergangenen Jahren konnte in diesem Jahr das Auslandspraktikum für ITA-Schüler stark ausgeweitet werden.

6 Schüler hatten den Wunsch geäußert, ihr 8-wöchiges Praktikum in Nordirland zu absolvieren. Die gute Arbeit unserer Schüler in Derry-Londonderry in den vergangenen Jahren hatte sich bis Belfast herumgesprochen und so gelang es dem Projektoordinator, Herrn Ludwig Köster, das Belfast Metropolitan College zu überzeugen, drei Praktikumsplätze zur Verfügung zu stellen.

Drei Schüler unseres Bildungsgangs „Informationstechnische Assistentin/Informationstechnischer Assistent“ absolvierten ein 10-wöchiges Praktikum in Derry-Londonderry, Nordirland.

Drei Schüler unseres Bildungsgangs „Informationstechnische Assistentin/Informationstechnischer Assistent“ absolvieren ein 8-wöchiges Praktikum in Derry-Londonderry, Nordirland.