Internationale Förderklasse

Ausbildungsvorbereitung

Eine der wichtigsten Aufgaben der Internationalen Förderklasse ist es, den Schülerinnen und Schülern das Gefühl zu vermitteln, dass sie bei uns willkommen sind. Zu diesem Zweck werden sie intensiv sozialpädagogisch betreut. Die Betreuung geschieht zudem in Kooperation mit der Kommunalen Integrationsstelle des Oberbergischen Kreises. Im Fokus steht der Erwerb bzw. die Vertiefung der Deutschkenntnisse als Fremdsprache. Die Lerngruppen werden klein gehalten, um der Heterogenität gerecht zu werden und die Schülerinnen und Schüler ihrem individuellen Lern- und Leistungsstand entsprechend zu fördern und zu fordern. Bis zum Ende des Schuljahres soll die Grundlage für eine sprachliche, berufliche, kulturelle und gesellschaftliche Orientierung gelegt werden, die den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, eine individuell zu entscheidende Anschlussmaßnahme zu entwickeln.

Die Ausbildungsvorbereitung in Vollzeitform richtet sich an: Jugendliche ab 16 Jahren, die erst vor Kurzem eingereist sind, nicht mehr an allgemeinbildenden Schulen beschult werden können und keine Förderung nach dem Arbeitsförderungsgesetz erhalten. Dies können Flüchtlinge aus Kriegs- oder Krisengebieten sein.

Dauer 1 Jahr
Ziele
  • Förderung der Sprachkompetenz einschließlich der Fachsprache
  • Verbesserung der Allgemeinbildung
  • Vermittlung beruflicher Grundkenntnisse in ausgewählten Berufsfeldern
  • Entwicklung einer Bildungsperspektive

Unterrichtsfächer

Berufsübergreifender Lernbereich Berufsbezogener Lernbereich
  • Deutsch / Kommunikation
  • Religionslehre
  • Politik / Geschichte
  • Sport
  • Mathematik
  • Englisch
  • Fachbereichspezifische Fächer deren Schwerpunkt sich nach Nachfrage und Möglichkeiten der Schule richten

Ansprechpartnerin

Frau Graulich
Tel.: 02261/9680-0
Fax: 02261/9680-79
E-Mail: info@bk-dieringhausen.de

Sie möchten sich anmelden?
Bitte laden Sie unser Anmeldungsformular herunter und schicken Sie es ausgefüllt an unsere Schuladresse (s.u.).