Bildungsgänge im Sozial- und Gesundheitswesen

Durch den Besuch der verschiedenen Bildungsgänge in der Fachrichtung Sozial- und Gesundheitswesen können die allgemeinbildenden Abschlüsse Mittlerer Schulabschluss, Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife in Kombination mit beruflichen Qualifikationen oder Berufsabschlüssen erworben werden.

Bildungsgang Aufnahmevoraussetzungen Allgemeinbildender Abschluss Berufliche Qualifikation
Berufsfachschule Gesundheit, Erziehung und Soziales, Fachrichtung Gesundheitswesen (BGB) Hauptschulabschluss Mittlerer Schulabschluss Berufliche Grundbildung
Berufsfachschule für Sozial- und Gesundheitswesen, Fachrichtung Kinderpflege (BFK) Hauptschulabschluss Mittlerer Schulabschluss Berufsabschluss: Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in
Berufsfachschule für Sozial- und Gesundheitswesen, Fachrichtung Sozialassistent Hauptschulabschluss Mittlerer Schulabschluss Berufsabschluss: Staatlich geprüfte/r Sozialassistent/in
Höhere Berufsfachschule für Sozial- und Gesundheitswesen (HBS) Mittlerer Schulabschluss bzw. Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe / Versetzung in die Einführungsphase Fachhochschulreife Berufliche Kenntnisse
Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen (FOS) Mittlerer Schulabschluss bzw. Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe / Versetzung in die Einführungsphase Fachhochschulreife Berufliche Kenntnisse
Berufliches Gymnasium Gesundheit und Soziales (Erzieher/in AHR) GOS Mittlerer Schulabschluss mit Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe bzw. Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe / Versetzung in die Einführungsphase Allgemeine Hochschulreife Staatlich anerkannte(r) Erzieher(in)
Fachschule für Sozialpädagogik (FSP) Mittlerer Schulabschluss
und
Abschluss der HBS
oder
Abschluss der FOS
oder
Abschluss eines einschlägigen Berufes
(z.B. BFK)
Fachhochschulreife Staatlich anerkannte(r) Erzieher(in)